Mittwoch, 24. April 2019

#monthlyfavourites – April-Lieblinge


Es ist wieder Zeit für die Lieblinge des aktuellen Monats - die #monthlyfavourites im April 




Zum Arbeiten

Der Monat startete mit meinem Theater Meet Up. Für die Vorstellungsrunden nehme ich gern Streichhölzer mit. Jeder hat so lange Zeit, sich vorzustellen wie sein gerade entzündetes Streichholz brennt – also nur sehr wenig Zeit. Eine schöne Variante, um solche Anfangsrunden kurz und knackig zu halten. Die Streichhölzer sind passenderweise immer Theater-Merchandise, dieses mal aus dem Deutschen Theater.

Mein Mann überraschte mich mit einem tollen Geschenk: der ausgedruckten Variante meines letzten Spielzeit-Magazins. Leider ist es ein Musterexemplar, was auch als Schriftzug mehrfach auf jede Seite aufgedruckt ist. Aber dennoch ist es ein tolles Gefühl, das Magazin in den Händen zu halten.
Das Magazin ist natürlich online für euch verfügbar: Klick!

Gute Dienste hat mir außerdem diesen Monat meine Powerbank geleistet, weil ich viel unterwegs war und somit immer mein Handy schnell und unkompliziert aufladen konnte.

 

Zum Aufhübschen

Seitdem ich meinen Kleiderschrank aufgeräumt habe, bin ich extrem wählerisch geworden, was in meinen Schrank einziehen darf. Manchmal schleiche ich deshalb auch seeehr lange um ein Kleidungsstück rum bis ich mich entscheide, es zu kaufen. So war es bei dieser Bluse aus der William-Morris-Kollektion von H&M. Ich bin ein großer Fan von Mustern, weshalb die Kollektion mein Herz im Sturm erobert hatte. Immer mal habe ich die Sachen online bewundert und im Sale dann zugegriffen.
Interessant finde ich auch die Story von William Morris: Klick!

Die gelben Ohrringe habe ich schon länger, diesen Monat waren sie meine Favoriten mit ihrem sonnigen Gelb und dem fliederfarbenen Rand.

Der Lancome-Lippenstift ist der einzige "Luxus-Lippenstift", den ich besitze. Er war vorletztes Jahr zu Weihnachten ein Geschenk meiner Mutter und hat mit seinem matten, gedeckten Rosa die perfekte Farbe für's Frühjahr.




Zum Lesen

Während ich immer noch "The Tender Bar" und "the kitchen diaries" sowie das Buch von Roald Dahl lese, war diesen Monat nur Platz für zwei Zeitschriften. Hygge hatte mir ja schon mal ganz gut gefallen und ist ein wirklich nettes Feel-Good-Magazin.
Wohnungszeitschriften liebe ich ebenfalls sehr und das neue "cosy"-Magazin ist der "Couch" recht ähnlich. Nett zum Durchblättern und optimal für alle, die Umzugspläne haben (was bei mir so konkret nicht wirklich der Fall ist, ich versuche eher meinen Besitz zu reduzieren, da in wenigen Jahren vermutlich ein Tiny House auf dem Plan steht).
Im Sinne des Recyclings habe ich die Zeitschriften nach dem Lesen auseinander genommen und die schönsten Fotos als Verpackungsmaterial/Geschenkpapier rausgerissen.



Zum Essen

Es war mal wieder Zeit für leckere Mini-Schokobrötchen, gebacken von meinem Mann, sowie Casali Schokoeier mit Bananenfüllung. Mjam!

Außerdem war ich in einem genialen neuen Eisladen:
http://www.sandrajuto.co/2018/08/gimme-gelato/




Zum Stöbern

Und dazu wie immer ein paar tolle Artikel, die mich diesen Monat begeistert haben:




Zum Hören

Ich höre gerade mal wieder mein Lieblingsbuch "Herr Lehmann" als Hörbuch. Es ist ein Klassiker und ich liebe, liebe, liebe dieses Buch noch immer:
https://www.audible.de/pd/Herr-Lehmann-Hoerbuch/B004V2QCSW?qid=1556031714&sr=1-1&ref=a_search_c3_lProduct_1_1&pf_rd_p=34e3b439-2a21-4dff-af95-98a7a74a1f67&pf_rd_r=DH9G367RW3VFMGVHSBJ3




Zum Anschauen

Zuerst ein interessantes Interview mit Peter Radtke:
https://krauthausen.tv/gaeste-sendungen/sendung-20-mit-peter-radtke/

Dann habe ich zum ersten Mal "Poltergeist" geguckt und fand ihn ziemlich gut. Die dargstellte Familie ist sooo toll!
https://www.youtube.com/watch?v=9eZgEKjYJqA 

Im Theater war ich begeistert von "ugly duckling" (Deutsches Theater):
https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/ugly_duckling/#

Und zuletzt stelle ich euch meine heimliche Sucht vor: die Jugendserie "Skam". Die Serie ist ein Web-Phänomen. Das norwegische Original ist schon toll, aber die Serie wurde in mehreren Ländern als eigene Serie adaptiert. Hier gibt es noch mehr Erklärungen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Skam_(Fernsehserie)
Momentan läuft gerade die 3. Staffel der deutschen Variante – "Druck" – und ich liebe sie so wie das Original.
https://www.youtube.com/channel/UCr5zglOqHZAEfCcAx_nw1dQ/playlists
Hier findet ihr das norwegische Original mit englischen Untertiteln:
https://www.dailymotion.com/skamenglishsubs
Außerdem gibt es noch eine nordamerikanische, französische, eine italienische, eine spanische und eine niederländische Variante und sogar schon Theaterstücke (in Dänemark).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen