Mittwoch, 27. Februar 2019

#monthlyfavourites – Februar-Lieblinge



Es ist wieder Zeit für die Lieblinge des aktuellen Monats - die #monthlyfavourites im Februar! 




Zum Arbeiten

Anfang Februar habe ich eine Woche lang als Gast-Dozentin für die LAG gearbeitet, genauer gesagt die Workshops angehender Theaterpädagogen angeschaut und gemeinsam mit ihnen ausgewertet.
Es war eine tolle Woche, aber den ganzen Tag Sitzen und Zugucken ist ziemlich anstrengend. Ich war oft müde und fing ab Tag 2 an, jeden Tag eine kleine Flasche Cola dabei zu haben. Kaffee trinke ich nicht und Tee hätte dafür gesorgt, dass ich ständig auf Klo muss (auch wenn ich Tee liebe).
Aber somit wurde Cola für mich das Getränk des Monats, auch bei langen Extraproben und vielen abendlichen Essensterminen mit meinen Theatergruppen.

 

Zum Aufhübschen

Ohrring-Alarm im Februar!
Schon im Dezember hatte ich einen Pack Ohrringe im Internet bestellt, und da diese aus China geliefert wurden, war die Versandzeit entsprechend lange. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn auch wenn ich gern plastikfreier leben möchte, muss ich sagen, dass ich Ohrringe aus Plastik grandios finde. Auch sehr großformatige Ohrringe sind dann superleicht und hängen nicht wie ein schwerer Klotz am Ohr, was z.B. bei Ohrringen aus Metall ab einer gewissen Größe oft der Fall ist. Zwei Metall-Exemplare sind trotzdem dabei: die dunklen Ringe mit abstrakten Formen in rosa und braun sowie die kleinen silbernen Stecker in Form von Rochen.

Seit ich meinen Kleiderschrank komplett aussortiert habe, kaufe ich weniger Kleidung und nur die, die ich wirklich brauche. Zwei neue Stücke habe ich diesen Monat besonders geliebt: die dunkelblaue Cordhose aus der Herrenabteilung und den dünnen, rostroten Pullover, beides von Zara.
Kombiniert mit der schwarzen Puschelkette, die mir meine Mutter zu Weihnachten geschenkt hat, war es das perfekte Outfit für meinen Status-Vortrag beim Meet Up von "Barbara Fischer & Friends". Fotos findet ihr hier: Klick!

Diesen Monat wurde es überraschenderweise in Berlin schon frühlingshaft warm, so dass ich statt zum Stirnband zu meinen meinen beiden Schiebermützen griff. Die braune mit Fischgrätmuster kaufte ich im Herbst gebraucht bei Kleiderkreisel, die grau-schwarz gemusterte war ebenfalls ein Weihnachtsgeschenk.



Zum Lesen

Diesen Monat habe ich kaum gelesen. Es war ein voller Monat mit vielen Terminen und ich hatte nie wirklich die Zeit und Muße.
Allerdings entdeckte ich beim Stöbern auf ebay einen Roman, der sehr ansprechend wirkte: "The Tender Bar" von J.R. Moehringer. Ich kaufte ihn mir auf Englisch, fing die letzten Tage an, die ersten Seiten zu lesen ... und tatsächlich: er gefällt mir so gut, wie ich es geahnt habe.
Es ist die Lebengeschichte eines Mannes, der in anstrengenden Familienverhältnissen aufwächst und eine enge Bindung zu einer Kneipe in seiner Stadt hat – schon von Kindheit an.
Ob ich den Roman behalten oder weitergeben möchte, weiß ich erst, wenn ich ihn fertig gelesen hat. Interessenten können sich bei mir aber gern melden.



Zum Essen

Im Herbst flog ich nach Wien und bekam im Flugzeug einen "Bobby"-Schokoriegel als Snack. Ich fand ihn superlecker und durchstöberte in Wien die Supermärkte danach, wurde aber nicht fündig.
Zu Hause googelte ich, kontaktierte den Hersteller in Österreich und bestellte mir im Februar endlich eine ganze Box mit 24 Stück. Jetzt bin ich im Bobby-Himmel.

Außerdem habe ich den ganzen Monat über von einer riesigen Dose voll mit "Quality Street" Karamell-Bonbons und -Pralinen gelebt.

Und zu guter letzt: Ich habe ungewöhnlicher Weise seit gefühlt 1000 Jahren mal wieder Krabbenchips gekauft. Auch ziemlich geil.



Zum Stöbern

Mein neues Spielzeitmagazin ist online und durchaus lesenswert!

https://www.sarah-bansemer.de/magazin



Und dazu wie immer ein paar tolle Artikel, die mich diesen Monat begeistert haben:



Zum Hören

OMG! Ich war diesen Monat zu Gast in einem Podcast!
Improtrainerin Claudia Hoppe und ich haben über Fehler und Bewertungen gesprochen – im Theater und überhaupt.
Hört mal rein, ich finde, es ist ein sehr interessantes Interview geworden:
Sarah Bansemer im Gespräch über „Es gibt keine Fehler im Impro“ und Bewertungen 

Außerdem bin ich in einem weiteren Podcast ("Die kleine schwarze Chaospraxis") am Schluss mit einem Hörer-Kommentar zu hören ... gnihihi:
https://www.podcast.de/episode/394930908/%22premiere%22/
Allerdings ist die neueste Episode der beiden noch toller:
https://www.podcast.de/episode/395647280/%22stadt%22/

Und auch ein Hörbuch habe ich diesen Monat gehört, nämlich "Hotel Savoy" von Joseph Roth. Manchmal tauche ich gern in eine ganz andere Zeit ab und dafür war der Roman perfekt.




Zum Anschauen

Auch diesen Monat habe ich für euch eine hammergeile Serie im Angebot, in die ich instant verliebt war:
"POSE", auf Netflix. Berührend, mitreißend, begeisternd und hart!
https://www.youtube.com/watch?v=_t4YuPXdLZw

Toll ist natürlich auch die zweite Staffel Star Trek Discovery. Oh the feeeeeels!
https://www.youtube.com/watch?v=09Cd7NKKvDc

Und ich habe einen sehr amüsanten Film auf Netflix entdeckt. Der Trailer wirkt sehr albern, und das ist der Film auch, ABER er hat wirklich gute, witzige Dialoge und zwei tolle Hauptdarstellerinnen:
https://www.youtube.com/watch?v=zKAjnXG3m4A

Außerdem war ich im Kino und habe "Alita – Battle Angel" gesehen. Kann man sich durchaus angucken, ist schön gemacht. Könnte aber deutlich moderner sein und z.B. mehr Sprechtext für die weiblichen Nebenfiguren haben.
https://www.youtube.com/watch?v=jym-bOKG8NU

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen