Freitag, 25. Februar 2022

#monthlyfavourites – Februar-Lieblinge





Es ist wieder Zeit für die Lieblinge des aktuellen Monats - die #monthlyfavourites im Februar!



Zum Arbeiten:


 

Was mir nach dem Klinikaufenthalt viel Freude bereitet hat, war das Termine-Updaten im Kalender. Schon immer klebe ich auch gern Sticker oder kleine Bildchen in meinen Kalender, weil mir das einfach Freude macht. Deshalb habe ich mir hübsche Sticker von Etsy gegönnt, aus verschiedenen Shops. Wenn ihr dort auch stöbern wollt, hier sind sie:
https://www.etsy.com/de/shop/MilasColorfulWorld
https://www.etsy.com/de/shop/JellyfishStickers
https://www.etsy.com/de/shop/moehrenkunstshop



Zum Aufhübschen:


So ganz langsam kommt nach der OP die Schminklust wieder und für meine Berlin-Reisen mag ich es gern, sehr wenig Gepäck zu schleppen. Im Sonderangebot entdeckte ich diesen kleinen Stick (dünner als ein Lippenpflegestift) in einem warmen orangebraunen Farbton, den man für's ganze Gesicht nutzen kann, als Lippenstift, Rouge, Lidschatten ... Die Firma heißt NOTO und es ist der Multi-Benne Stain in der Farbe "Ono Ono". Lässt sich gut auftragen und färbt eher leicht transparent. Was ich anfangs gewöhnungsbedürftig fand, war der minzige Geruch. Aber keine Sorge: selbst als Lidschatten angewandt, lässt er nicht die Augen tränen.

Für mich selbst brauchte ich irgendein Mantra, um mit der OP-Situation und Krankheitsdiagnose klarzukommen. Seit ich "The Mandalorian" gesehen habe, ist der Satz "This is the way" ständig in meinem Kopf. Natürlich bin ich kein Mandalorian, der/die die besondere Art des Mandalorian-Lebens bewahren möchte. Aber ich mag den Satz und nutze ihn für mich etwas freier im Sinne von "So soll es sein.".
Bei Vinted habe ich dazu einen passenden Pin gefunden, den ich jetzt immer an Pulli oder Hemdkragen tragen kann.

Ja, ich gehöre zu den Menschen, die sich durchaus auch mal mit Konsumgütern für etwas belohnen. In diesem Fall habe ich mir nach meinem Krankenhausenthalt eine Kette gekauft, die schon lange auf meiner Wunschliste stand. Eine Möwe, die Pommes klaut – was könnte besser zu meinem neuen Wohnort passen?!



Zum Lesen 
 

 
Das Buch "Schilf" von Juli Zeh hatte mir mein Vater zum Geburtstag geschenkt. Es hat also eine ganze Weile auf dem Lesestapel gewartet, um diesen Monat endlich gelesen zu werden. Mich hat es ganz schnell gepackt mit seinen ausführlichen Figurenbeschreibungen. Spannend und detailreich und eine große Empfehlung.

"Junge mit schwarzem Hahn" von Stefanie vor Schulte war in der letzten Büchergilde Abobox. Optisch natürlich wieder mal ein Knaller und nicht zu dick, so dass es sich gut eignete, um es diese Woche mit nach Berlin zu nehmen. Die Geschichte ist düster und erschreckend und gleichzeitig liest man das Buch mit einer gewissen Leichtigkeit in einem Rutsch durch.


Zum Essen:


 

Eigentlich wollte ich die Süßigkeiten von Zuckerberg fotografieren, die Anfang Februar ankamen. Aber sie sind schon aufgegessen. Was aber diesen Monat auf meiner Beliebheitsskala ebenfalls sehr weit oben war: Äpfel und Walnüsse.



Zum Stöbern


Wie immer ein paar interessante Links zum Stöbern:

Entspannte Valentinstag-Ideen, unabhängig vom Beziehungsstatus (Englisch)

Die psychische Situation der Menschheit nach zwei Jahren Corona

Interessanter Artikel über Mary Shelley

Alternative und inspirierende Businessmodelle

Wie "Fluthelden" im Ahrtal mittlerweile als Besatzer auftreten

Erfahrungen einer jungen Frau mit einem Filmstar während einer Broadway-Produktion (Englisch)


Zum Hören:

Der Soundtrack von "The French Dispatch"! Er hat mich auf dem iPod auf meine Berlin-Reise begleitet und mir die Fahrten versüßt:
https://www.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_nLfw2Mgvmg65GKdetuqs58CjpVo7DjGUc



Zum Anschauen

Hier wie immer ein paar Tipps zum Anschauen!

Filme, Filme, Filme! Sind es sonst eher Serien, so habe ich diesen Monat mehrere Filme geguckt. Ganz besonders entzückend ist "The French Dispatch":
https://www.youtube.com/watch?v=TcPk2p0Zaw4

Auch "Ghostbusters Afterlife" ist eine riesige Empfehlung:
https://www.youtube.com/watch?v=ahZFCF--uRY

"Promising Young Woman" ist ein unglaublich wichtiger Film. Wunderbar gefilmt, Hammer-Cast, deprimierend realistisch und sehr überraschend:
https://www.youtube.com/watch?v=7i5kiFDunk8

Wer es gern noch düsterer mag, kommt bei "The New Mutants" auf seine Kosten:
https://www.youtube.com/watch?v=W_vJhUAOFpI

Auf Netflix läuft gerade "Sisters Brothers". Ich mag ja Western generell gerne und in einigen modernen Western-Filmen werden endlich mal andere Details und Alltagserlebnisse gezeigt sowie neue Geschichten erzählt, fernab von rivalisierenden Banden und Duellen. Schaut ihn euch an.:)
https://www.youtube.com/watch?v=AaCGqfn_qzs

Den Rest der Zeit hatte ich Spaß mit Trash-TV: "GNTM", "Love is blind USA", "Love is blind Japan" und "Bachelor".

Zum Schluss noch ein kleines Extra-Highlight – dieses Video über den "Loon Call":
https://www.youtube.com/watch?v=DVFBUIGfcJk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen