Mittwoch, 27. Januar 2021

#monthlyfavourites – Januar-Lieblinge





Es ist wieder Zeit für die Lieblinge des aktuellen Monats - die #monthlyfavourites im Januar!



Zum Arbeiten & Freizeiten

 

Einer meiner Lieblingsmomente ist immer der Wechsel zu einem neuen Notizbuch. Diese leeren, verheißungsvollen Seiten motivieren mich sehr. Dieses Mal hat es zufällig genau gepasst, dass ich zu Jahresbeginn ein neues Notizbüchlein anfangen konnte. Natürlich wieder von Field Notes, is ja klar.

Zu Weihnachten habe ich von meinem Vater einen richtig guten Kugelschreiber bekommen, der wunderbar leichtgängig schreibt und sogar meinen Namen eingraviert hat.

Endlich kommt auch der Kalender von Dan Pop zum Einsatz. Hier seht ihr das Januar-Blatt.

Und Mond-Sticker mussten sein ... für meinen Kalender, für Briefe, Postkarten, Geschenke etc.


Zum Aufhübschen



Kann man ein durchgängiges Thema in diesem Monat erkennen? ... vielleicht ...

Die Brosche mit dem Teleskop und dem schönen Gedicht-Zitat "I have loved the stars too fondly to be fearful of the night" war in meinem Adventskalender und schmückt zurzeit meinen Mantelkragen. Auch der orange Nagellack ist ein Adventskalendergeschenk gewesen. Beides auf Vinted gefunden.

Die Astronautenbrosche war ein Weihnachtsgeschenk von meinem Bruder, die türkise Strick-Stola mit passender Mütze hat mir meine Mutter geschenkt. Die Farbe ist in echt viel schöner. Auf dem Foto wirkt beides grau, aber eigentlich ist es ein wunderhübsches, pastelliges Mintgrün.

Ein Geschenk von mir an mich selbst sind die Alien-Ohrringe von Vinca USA, die schneller ankamen als ich vermutet hatte.



Zum Lesen




Ein bißchen habe ich gelesen. Weiter in "Vor Rehen wird gewarnt" und "Erebus", die in den letzten #monthlyfavourites vorgestellt wurden. Und komplett gelesen habe ich "Die erste Frau im Weltall" über Walentina Tereschkowa, das ich in einem öffentlichen Bücherschrank gefunden habe.
Ein Teilnehmer meiner Theatergruppe Vorspiel hat mir "Der futurologische Kongress" von Stanislaw Lem empfohlen, und es ist vermutlich das psychedelischste Buch, was ich bis jetzt gelesen habe. Weeeiiird!



Zum Essen


Diesen Monat habe ich quasi alles gern gegessen, was in dieser hübschen Schale war, denn die habe ich von meinem Bruder zu Weihnachten geschenkt bekommen. Besonders gern: Nashi-Birne, Baisers, Walnüsse, gebrannte Mandeln ... und viele Süßigkeiten von Zuckerberg.
Dazu gab es schwarzen Tee mit selbstgemachtem Orangensirup, den ich auch zu Weihnachten verschenkt habe.



Zum Stöbern


Dieses Mal nur ein Artikel. Ich war etwas lesemüde, was Meldungen angeht:

Über den Begriff der Verschwörungstheorien


Zum Hören

Ein bißchen Jazz durfte es diesen Monat sein:
https://www.youtube.com/watch?v=Wf02V8AtMag

Und die Titelmusik von "Godless", s. unten.



Zum Anschauen

Hier wie immer Tipps zum Anschauen.


Ich habe "The Queen's Gambit" geguckt. Eine Serie, an der es wirklich nix zu meckern gibt (... gut, vielleicht manchmal die etwas übertriebenen 3D-Hintergründe). Aber ernsthaft: Schauspieler top, Story top, Kostüme OMG!
https://www.youtube.com/watch?v=CDrieqwSdgI

Noch eine kurze, wirklich geile Serie, die mich nachhaltig beschäftigt: "Godless" auf Netflix. Statt des Trailers gibt es hier mal die wunderbare Titelmusik:
https://www.youtube.com/watch?v=FAcnmhCAMo4

"The Great Pottery Throw Down" ist wieder da! Hier ein Ausschnitt, bei dem Keith (mal wieder) weint. Unter anderem deshalb liebe ich diese Show so sehr:
https://www.youtube.com/watch?v=tELleN0pmso

Auch "Staged" ist zurück, mit einer zweiten Staffel (auf BBC):
https://www.youtube.com/watch?v=DmVF3u0_T30

Falls es mal ein Film sein soll. Bitteschön – "Emma" (kaufbar u.a. auf Youtube):
https://www.youtube.com/watch?v=qsOwj0PR5Sk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen