Donnerstag, 2. Juli 2020

Corona-Theatertagebuch – Donnerstag, 02. Juli 2020


8:50 Uhr:

Teste gerade ein neues Allergiemedikament, das mir eine Freundin empfohlen hat:
Lorano Pro. Zwischenstand nach einer Woche: Hilft relativ gut und ist nicht annähernd so müde machend wie Cetirizin. Dafür leider teurer als eben genanntes.


11:52 Uhr:


Yoga im Park gemacht.
Und mich über diesen Artikel sehr amüsiert:
https://www.amazedmag.de/zoomers-attackieren-millennials/


14:10 Uhr:

Ich bin so unglaublich müde. Mag grad gar nichts machen. Auch wenn ich eigentlich genug zu tun habe ...


14:45 Uhr:


So ganz langsam komme ich in die Pötte. Schreibe Rechnungen und Mails und höre im Hintergrund neue Kapitel von Maike Plaths Podcast:
https://open.spotify.com/show/2Gay6ITtEV2sjBy5eyPTwA?si=tpX005a2TjOwn7RB2Gwlqg&fbclid=IwAR1K23X9BcHgdlgJWLn1RhdWIcG-efnpVqmSH45t7AwOZx3dyFB22ZlYHoI


19:19 Uhr:

Das Wetter ist zwar schön, aber es wird trotzdem heute eine (vermutlich eher kurze) Zoom-Probe mit den Vorspielern, weil so viele fehlen.

Arbeite eifrig am Spielzeit-Magazin.


20:25 Uhr:

Überraschend produktiv mehrere Szenen geprobt. In einem Rutsch. Man merkt jetzt deutlich, dass wir in der letzten Zeit gut vorangekommen sind. Kommunikation war heut nur etwas schwierig, eine Vorspielerin war leider auf dem Tempelhofer Feld, da wir recht kurzfristig beschlossen hatten, auf Zoom zu wechseln. Ich hoffe sehr, dass nächstes Wetter das Wetter mitspielt und viele Leute Zeit haben. Denn ich würde gern mal wieder alle in großer Runde sehen.


Feierabend.

Keine Kommentare:

Kommentar posten