Montag, 11. Mai 2020

Corona-Theatertagebuch – Montag, 11. Mai 2020



8:51
Uhr:

Guten Morgen in die Runde! Der Himmel ist grau und es ist schlagartig kälter geworden. Finde ich schön. Das Wochenende in unserer Dachgeschosswohnung war schon ganz schön warm.

Hier ein interessanter Kommentar zu den aktuellen Corona-Reaktionen:
https://www.spiegel.de/netzwelt/corona-krise-sascha-lobo-ueber-das-phaenomen-des-social-meltdown-a-d734aaf2-98d0-490b-983d-a2c26ffedcdd?utm_source=pocket-newtab

Hab am Wochenende ein kleines bißchen Theater gemacht und eine Mini-Lesung für die Genossenschaft auf Video aufgenommen. Merke: ich brauche irgendwann mal ein externes Mikro, der Ton ist schlimm, wenn ich nicht direkt vor'm Handy sitze.

Gestern endlich 15 min Workout-Video geschafft.


10:01 Uhr:

Auf dem Dach des Nachbarhauses befestigen drei Dachdecker im Regen eine Schutzplane. Der jüngste von ihnen trägt eine Maske – zwar nur über dem Mund, aber immerhin.


10:55 Uhr:

Ich glaube, das Theater-Vermissen ist bei vielen gerade ganz groß. Theater in der Form, wie wir es bisher kannten, ist momentan – und auch für eine längere Weile – nicht möglich. Was nun? Ich habe gerade in einem Facebook-Post den Vorschlag gelesen, die digitalen Experimente und Aktionen von Theaterkünstler*innen vielleicht einfach nicht "Theater" zu nennen. Finde ich gut. Oder man weitet den Theaterbegriff aus. Beides Möglichkeiten.
Ich persönlich finde gerade alles toll: neue Experimente, Zoom-Inszenierungen, gestreamte vergangene Theaterinszenierungen, gestreamte Live-Auftritte ... Die Vielfalt ist inspirierend, bereichernd und bietet eine Möglichkeit der Teilhabe, die so vorher gar nicht möglich war. Aber wie finanzieren wir die Erschaffer*innen dieser Formate? Das ist nochmal ein ganz wichtiges Thema.


13:18 Uhr:
 
Habe nachher einen Status-Workshop mit structura. Eigentlich eher ein Coaching, denn wir haben heute nur eine teilnehmende Person. Das wird ein Spaß.😄
Wenn ihr für eure Firma ein interaktives Führungskräfte-Onlinetraining sucht – here it is:
https://structura.de/blog/102-online-meetings-aus-dem-home-office-ein-modulares-basistraining


14:44 Uhr:
 
Hatte mir am Samstag ganz blöd mit einer Schere in den Daumen geschnitten. Wollte gerade das Pflaster wechseln und habe noch welche mit Tattoomotiven – unter anderem mit Schiffen! – gefunden. Highlight des Tages!

Vorhin endlich wieder Übungen von Margolis Method gemacht. Nur noch bis Mittwoch kostenlos online!


17:45 Uhr:
 
Ich bin jetzt im Besitz eines kleinen, feinen, leichten Bluetooth-Headsets!


21:26 Uhr:
 
Headset im kollegialen Austausch getestet. Kopfhörer sind super, das Mikro schwächelt beim Headset. Ich probiere noch ein bißchen rum, vielleicht kriege ich es noch besser hin. Aber ich fühle mich schon mal deutlich beweglicher. Alternativ müsste ich noch ein Mikro kaufen, was ich ja eh überlegt hatte. Geld, Geld, Geld ...

Die BBC hat übrigens tolle Set-Fotos als Hintergründe für Zoom im Archiv:
https://www.bbc.co.uk/archive/empty_sets_collection/zfvy382?fbclid=IwAR2cF61y1lwCYK1kWXGupBqgaelQDMQsF1eLkxOJ4szkKl3VFA-OCywf8u8

Feierabend.

Keine Kommentare:

Kommentar posten