Donnerstag, 7. Mai 2020

Corona-Theatertagebuch – Donnerstag, 07. Mai 2020



9:32
Uhr:

Was mich nervt: Morgens an den Rechner gehen und Artikel über Verschwörungstheorien sehen. Irgendwelche idiotischen Promis, die schon immer fragwürdig waren, stellen sich jetzt an die Spitze der Verschwörungstheoretiker. Ich finde das unangenehm, peinlich und gefährlich zugleich. Kann da mal jemand was machen? Anyone?


10:40 Uhr:

Mal wieder Familientreffen in Jitsi. Bald fahre ich zum ersten Mal seit gefühlt tausend Jahren zu meiner Mutter.


11:33 Uhr:

Ich gucke eine Inszenierung von Rimini Protokoll und bin begeistert:
https://www.berlinerfestspiele.de/de/berliner-festspiele/programm/on-demand/tt-virtuell.html#chinchilla_arschloch


17:11 Uhr:
 
Hatte zum Mittag diesen Salat: Klick! Hat aber ein bißchen gedauert, weil ich keine vorgekochten Linsen hatte. Hab mir dafür das Karamellisieren der Walnüsse gespart und sie einfach so dazugepackt. War sehr lecker!

Nachmittagsmüdigkeit halbwegs überwunden, ein bißchen Sport gemacht (Hab heut 12 Minuten geschafft!). Gleich steht nochmal ein BigBlueButton-Test an, denn Montag werde ich mit dem Tool erstmals einen Workshop geben.

Meine eigenen Gruppendynamik-Workshops, die ich für morgen geplant hatte, habe ich auf den 29. Mai verschoben. Jemand interessiert? Dann hier entlang:
http://www.theaterkurse-online.de/#workshops

Eine Freundin hat mir ein riesiges schweres Buch geschickt, über die Geschichte des Theaters in Berlin, von 1822 bis 1945. Da habe ich viiiiiieeeel Lesestoff für die nächsten Jahre. Ich habe schon ein bißchen drin rumgeblättert und war fasziniert von einem U-Boot-Bühnenbild inklusive Filmprojektion aus dem Jahr 1928 (!!!):




18:35 Uhr:
 
Der Video-Test wurde auf morgen verschoben. Stattdessen Spaziergang gemacht.


21:49 Uhr:
 
Gute Vorspiel-Probe, auch wenn sich alle wieder nach echten Proben sehnen.

Der Abend ist perfekt mit den letzten zwei Songs des Live-Streams von Jade Pearl Baker ausgeklungen. Vor gar nicht allzu langer Zeit war ich im BKA-Theater bei einem ihrer Konzerte und werde immer sentimental, wenn ich sie singen höre. Hier findet ihr das Konzert:
https://www.facebook.com/BKA.Theater/videos/322171965418515/?eid=ARBg3eKyVRenWSeNF1cPoS3U4wBW898ehsRzDDgz_7Z6jW-00bKuB0hiDgjW-0_rNCRgnxxEGezkY8kR

Manche Online-Veranstaltungen lassen mich kalt, andere berühren mich tief. Heute haben mich sowohl das Stück von Rimini Protokoll (s. Verlinkung weiter oben) und dieser Konzertschluss sehr bewegt. Ich genieße es, auch online Kultur zu haben. Und auch wenn viele sagen, dass niemand streamen und alle einfach auf Kultur verzichten sollen, bin ich froh, dass da keiner drauf hört. Ich wäre für feste Ticketsysteme, so dass man nur Zugang hat, wenn man auch bezahlt hat. Wird bis jetzt noch nicht so wirklich gemacht (ist mir zumindest noch nicht begegnet), aber eine Spendenmöglichkeit finde ich auch super. Die nutze ich auch intensiv. 

Zeit für Feierabend.

Keine Kommentare:

Kommentar posten