Freitag, 20. Juli 2018

#freitagsgedanken – Alles ist gut


Alles ist gut


Diese Woche war geprägt von vielen Gedanken und Erwägungen für die nahe und ferne Zukunft. Manche Sachen wurden herumgesponnen.
Wie wollen wir später wohnen?
Was soll in meinem Leben noch passieren?
Soll überhaupt noch was passieren?
Was soll eigentlich mit meinem Leichnam nach dem Tod passieren?
Was passiert mit meinen Social Media Accounts, wenn ich sterben sollte?
Wer übernimmt meine Arbeit oder informiert meine Kunden im Sterbefall?
Sollte ich nicht mal ein richtiges Testament schreiben?
Was habe noch für Möglichkeiten in meinem beruflichen Einsatzbereich?
Welche Angebote könnte ich noch entwickeln?
Oder hab ich Lust noch andere Passionen auszuleben und vielleicht einen Etsy-Shop zu betreiben?

Also viele Fragen, die durch meinen Kopf und durch den von Freunden spuken. Gemeinsam wurden diese Gedanken gesponnen und auch teilweise Pläne geschmiedet.
Wusstet ihr, dass man auf Facebook einen Nachlasskontakt auswählen kann, der dann das eigene Profile verwalten oder löschen kann? (Klick!)

Aber erstaunlicherweise liefen diese Gedanken allesamt ganz entspannt. Denn über allem lag diese Woche so eine Ruhe.
Ich bin durch die Tage gelaufen, habe meine neue Theatergruppe noch besser kennengelernt und berufliche Termine für das nächste Halbjahr geplant. Ich habe an meinem Magazin gearbeitet und dafür fotografiert und gelayoutet. Und alles gänzlich ohne Stress.
Ich kann nicht sagen, dass ich im Flow war, sondern es war einfach alles angenehm ruhig.

Und als ich heute so durch die ganze Stadt fuhr, schaute ich aus dem S-Bahn-Fenster und dachte "Alles ist gut."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen