Mittwoch, 28. März 2018

#monthlyfavourites – März-Lieblinge



Es ist wieder Zeit für die Lieblinge des aktuellen Monats - die #monthlyfavourites im März! 




Zum Arbeiten

Endlich, endlich, endlich konnte ich mir Periodenunterwäsche von Thinx leisten!
Gerade für die Arbeit habe ich mir schon lange eine gut sitzende, bequeme Alternative zu Standard-Hygieneprodukten gewünscht. Und jetzt habe ich sie! Diesen Monat kam die Lieferung aus Amerika an und ich konnte sie ausgiebig testen. Die Slips sehen gut aus, passen perfekt und dienen quasi als Binden"ersatz". Sie sind mehrlagig mit einem saugfähigen Kern. Bei starker Blutung ist eine zusätzliche (Stoff-)Binde praktisch, weil ein häufiges Wechseln der Wäsche unterwegs eher lästig ist. Aber zu Hause sind sie auch solo perfekt, besonders ab Tag 3.
Nach dem Tragen braucht man sie nur unter kaltem Wasser ausspülen und kann sie dann in der nächsten Wäsche bei 30 Grad mitwaschen. Alternativ kann man sie natürlich auch nach dem Ausspülen per Handwäsche mit etwas Waschmittel richtig waschen und dann trocknen lassen (nicht in den Trockner!), um sie am nächsten Tag gleich wieder zu tragen. Ich besitze jetzt 5 Paar und die Handwaschmethode funktioniert gut, so habe ich immer mindestens ein paar saubere, trockene parat.
Zusätzlich habe ich mir noch Stoffbinden bestellt, die ich aber erst im nächsten Zyklus testen kann. Ich hoffe, somit endlich eine umweltschonende langfristige Variante für meine Periode gefunden zu haben, die keine Wegwerfprodukte beinhaltet. Und falls es jemand vorschlägt: Menstruationstassen mag ich nicht.;)

Vom Verlag "Ein guter Plan" sind außerdem neue Sticker (endlich auch viele ganz kleine!) und ein To-Do-Listen-Notizblock eingezogen.


 
Zum Aufhübschen


Anfang März war ich mit Mutter und Bruder für ein Wochenende in Rom. Neben ausgiebigem Sightseeing und Essen wurde viel geshoppt. Mein Bruder stockte seine Garderobe ordentlich auf und ich suchte mir einfach die gleiche Hose aus, die er auch kaufte. Jetzt können wir im Partnerlook laufen. Besonders toll an der Hose: da sie für Männer geschnitten ist, sind die Taschen endlich mal so groß, dass die Hände wirklich reinpassen – und auch andere Dinge!

Mein Bruder kaufte sich und mir dann noch dieses geniale Sonnenbrillenmodell. Jetzt in den ersten Frühlingssonnenstrahlen das perfekte Accessoire!

Für´s Handgepäck suchte ich nach einer handlichen Variante eines Stylingproduktes für die Haare. Mehr als 100 ml durfte nicht in der Tasche dabei sein und meine vorherige Stylingcreme war ziemlich ausgetrocknet, weil ich sie aus Versehen offen gelassen hatte.
Von dieser von Syoss hier bin ich sehr begeistert. Man sieht nichts, sie riecht gut, klebt nicht und gibt einen leichten Halt, Struktur und einen natürlichen Look. Gibt´s in der Drogerie.

 

Zum Lesen

Die Hauptlektüre in den letzten Wochen ist der Text zu Teil 1 meiner Meeres-Trilogie. Es sind insgesamt etwa 3,5 Din A4-Seiten und ich verzweifle etwas am Auswendiglernen, weil der Text nicht gerade leicht in den Kopf geht. Dafür ist die märchenhafte Sprache aber wirklich wunderschön.

Zwischendurch habe ich dann in CORD gelesen, quasi dem neuen Männermagazin der Zeitschrift Flow. Die Idee ist nett, das Heft richtig schön gestaltet, die Artikel unterhaltsam – aber ich würde mir jetzt eine Zeitschrift wünschen, die wie flow und CORD zusammen ist. Was soll immer diese Trennung in Geschlechter? Eine Zeitung für Menschen reicht doch auch, oder?!



Zum Essen

Anfang März hat es mich gleich erwischt und ich lag erstmal mit einer Erkältung flach. Der Husten hat sich lange hartnäckig gehalten. Jetzt ist er so ziemlich weg, aber in der Zwischenzeit habe ich mehrere Packungen Kinder Em-eukal aufgebraucht.



Zum Stöbern

Habt ihr schon die Seite der Hütchenspieler gesehen? Sie sind die Gruppe, die in meinem aktuellen Kurs entstanden ist und haben eine tolle Facebookseite, auf der sie seit einiger Zeit ihre einzelnen Mitglieder vorstellen. Schaut unbedingt rein:
https://www.facebook.com/H%C3%BCtchenspieler-1889221407786114/




Zum Hören

Nach Italien hat mich auf meinem iPod eine Playlist mit italienischen Songs begleitet. Hier ein paar meiner Favoriten:












Zum Anschauen


Zuerst mal: Geht ins Theater!!! Diesen Monat habe ich zwei geniale Inszenierungen gesehen. Die erste war sehr lang und sehr mitreißend: "Sommergäste" im Deutschen Theater.





Viel kurzweiliger, aber dafür nicht weniger unterhaltsam und von den Figuren her höchst interessant ist "Tropfen auf heiße Steine" von Rainer Werner Fassbinder, ebenfalls im Deutschen Theater. Hier ein paar Worte von Schauspieler Bernd Moss über das Stück:




Und natürlich war diesen Monat Jessica Jones dran! Die neue Staffel war überraschend gut und gefällt mir von allen bisher am besten. Auch wenn Trish mich wahnsinnig genervt hat.





Im Kino war ich diesen Monat auch, und zwar in "The Shape of Water" – wunderschöner Film, einfach ein Augenschmaus!





Zum Schluss mal wieder BBC. Es gibt auf Netflix eine neue Reihe von "The world´s most extraordinary homes" und dieses hier ist nur eines davon:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen