Montag, 7. November 2016

Die Gründerwoche als Fortbildungs- und Networking-Möglichkeit



Nächste Woche ist es wieder soweit: die Gründerwoche Deutschland findet statt.
Vom 14. bis 20. November gibt es für angehende Gründer, frische Selbständige oder Gründungsinteressierte wieder die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops teilzunehmen, mehr über Unternehmertum und Businessplanung zu erfahren sowie mit anderen Gründern zu netzwerken.
Es geht darum, (junge) Menschen für unternehmerisches Handeln und Unternehmensgründung zu begeistern. In Deutschland kein ganz leichtes Ziel, aber gerade deshalb unglaublich wichtig.

Um genau dieses Ziel aktiv mit zu unterstützen, bin ich seit ein paar Jahren Partnerin der Gründerwoche und habe die letzten Jahre eigene Workshops angeboten. Das kam gut an und hat immer viel Spaß gemacht. Jeder, der Lust hat, eigene Veranstaltungen während der Gründerwoche anzubieten, kann sich ganz einfach kostenlos registrieren und ein Partnerprofil anlegen. Dann könnt ihr eigene Veranstaltungen erstellen und sogar kostenlos Werbematerial für eure Veranstaltungen aussuchen und euch zusenden lassen.
Da ich seit meinem Umzug keinen eigenen Probenraum habe, stand schnell fest, dass ich dieses Jahr nur als Teilnehmerin dabei sein werde. Und ich freue mich, dafür endlich Zeit zu haben, kam es doch die letzten Jahre zu kurz.

Die Gründerwoche richtet sich zwar hauptsächlich an Gründer und Gründungswillige, aber die Angebote sind auch für andere (besonders Freiberufler / Selbständige) interessant.
Alle Workshops / MeetUps oder Vorträge, die in der Gründerwoche angeboten werden, sind kostenlos (bzw. sollen es nach Möglichkeit sein). So hat jeder  - unabhängig vom Einkommen - die Möglichkeit, Teilnehmer zu sein und sich neue Impulse zu holen.

Der Großteil der Veranstaltungen besteht aus Businessplan-Beratungen entsprechender Firmen, es geht oft um Gründungsideen, Internetauftritt oder Buchhaltung.
Es gibt aber auch Events, die für diejenigen interessant sind, die schon mitten im eigenen Business stecken. Zudem ist jedes Event eine tolle Networking-Möglichkeit, bei der man mal neue Menschen aus ganz verschiedenen Berufsfeldern kennenlernen kann.
Ich habe für mich zwei Events gefunden, die beide an einem Tag stattfinden, so kann ich die Gründerwoche quasi auf einen Tag komprimieren. #gewusstwie
Beide Events erfordern kein direktes Gründungsinteresse, sondern einfach nur Neugier darauf, die eigene Arbeit angenehmer zu gestalten.

Ich freue mich sehr auf eine ganz besondere Form des Coachings, ein Walk & Talk rund um den Müggelsee zum Thema "Glückliches Arbeiten".
Beim Bewegen fließen ja bekanntlich besonders viele Ideen und ich bin gespannt auf die anderen Leute, mit denen ich an diesem Tag spazieren und brainstormen werde.
Es geht um 10 Uhr los und geht drei Stunden. Alle Infos und Anmeldedaten hier:
https://www.gruenderwoche.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/detail/event/glueckliches-arbeiten-wie-soll-das-denn-gehen/

Am Nachmittag erwartet mich dann in meinem Heimatbezirk Wilmersdorf der Workshop "Steigere deine Konzentration - Fit durch Meditationstechniken". Dass der Referent ehemaliger Polizist und Boxtrainer ist, finde ich besonders abgefahren. Das kann ja nur genial werden!
Hier der Link zur Veranstaltung:
https://www.gruenderwoche.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/detail/event/steigere-deine-konzentration-fit-durch-meditationstechniken/

Es dürften für beide Veranstaltungen noch Plätze frei sein, vielleicht hat ja jemand von euch Lust mich zu begleiten? Oder ihr findet im Veranstaltungskalender die genau für euch passenden Events.

Nutzt die Gründerwoche, es lohnt sich!

Kommentare:

  1. Die Gründerwoche ist eine super-tolle Chance, sich auf das Gründen vorzubereiten.
    Bettina Schinko
    sprechbar-berlin.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! :) Ich wünschte, es hätte sie schon gegeben, als ich gegründet habe. Aber auch als schon Selbständiger ist sie super informativ. Und ich gebe auch gern Workshops, um andere für´s Gründen zu begeistern.:)

      Löschen