Dienstag, 12. Juli 2016

Selbstbewusstsein Online Kongress 2016 - Einblick


Seit dem 08. Juli 2016 findet der Selbstbewusstsein Online Kongress statt. Ein großes Netz-Event, das der Trainer Adrian Kubitsch organisiert hat. Innerhalb von zehn Tagen gehen 25 Experteninterviews online, jeden Tag zwei bis drei neue. Ist man für den Kongress angemeldet, so hat man nach der Veröffentlichung eines Videos 24 Stunden lang Zugriff darauf. Passend zu den Videos gibt es eine Facebook-Gruppe, in der die Teilnehmer sich über die Interviews und ihre eigenen Gedanken zum Thema austauschen können. Der Kongress läuft noch bis zum 17. Juli, ihr könnt euch also noch anmelden und einen Teil der Interviews anschauen. Wer alle sehen will, für den gibt es das Komplett-Paket zu kaufen, aber dazu weiter unten mehr.

Da die Themen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen in meiner Arbeit eine große Rolle spielen und in Zukunft auch noch wichtiger werden, hat mich der Kongress sofort angesprochen.
Und auch der Organisator dahinter. Was ist das für ein Mensch, der sich all diese Arbeit macht, um Menschen glücklicher und selbstsicherer zu machen? Der muss ja der Hammer sein! Und ich glaube, das ist er auch.
Wenn ich einen Menschen sympathisch finde, bin ich an seiner Arbeit interessierter. Das ist menschlich, das kennen wir alle von uns. Und Adrian ist ein Mensch, der sofort sympathisch rüberkommt.
Auf der Website des Kongresses wird man im Video von ihm begrüßt und ich war von seiner einnehmenden Art gleich fasziniert und wusste: Der kann Leute begeistern!
Bei mir hat es auf jeden Fall funktioniert, schwupps war ich angemeldet. Die Teilnahme ist kostenlos, was ich grandios finde, da so viel mehr Menschen teilhaben und sich weiterentwickeln können.

Das erste Interview mit Till H. Gross ging online und ich war begeistert. Ich ging danach gleich auf Tills Seite comfortzonecrusher.com , meldete mich für die ebenfalls kostenlose 7-Tage-Challenge an, in der man alle zwei Tage eine neue Aufgabe bekommt, um die eigene Komfortzone zu verlassen und sich etwas Neues zu trauen. Die erste Challenge erledigte ich gleich morgens im Bus: in der Öffentlichkeit auf den Boden legen. Hier das Beweis-Bild:




Und hier kommt die Facebook-Gruppe des Kongresses ins Spiel.
Adrian hat eine geschlossene Gruppe angelegt, was den Vorteil hat, dass sich alle trauen, offen über eigene Ängste zu sprechen und über ihre Erwartungen an den Kongress.
Da Facebook ja sonst eher "Hate"-Book ist, war ich überrascht, wie unglaublich liebevoll und angenehm die Stimmung in dieser Gruppe ist. Die Gruppenmitglieder unterstützen sich gegenseitig, kommentieren viel und sind wohlwollend und entgegenkommend, das ist ungewohnt und großartig zugleich.
Dort bekam ich für das Foto viel Zuspruch und es fand ein interessanter Austausch statt.
Adrian hat also bewirkt, dass passend zum Kongress eine tolle Community entstehen kann. Respekt!

Ich habe aber schnell gemerkt, dass ich mit dem Schauen der Interviews nicht hinterherkomme. Man hat zwar 24 Stunden Zeit, das jeweilige Interview anzuschauen, aber es war Wochenende und das verbringe ich meist komplett mit meinem Mann. Wir hörten uns zwar ein Interview zusammen an, aber der Wunsch in den Park zu gehen war stärker.
Zum Glück gibt es dafür eine Lösung, denn man kann alle Interview-Dateien als Komplettpaket kaufen.
Ich rang mit mir, ob ich bereit bin, das Geld auszugeben, entschied mich aber letztendlich dafür, es zu wagen. Momentan kostet es nur 47 € (statt regulär 197 €). Das ist erst mal nicht wenig Geld, deshalb auch mein Zögern. Und ich muss dazu sagen: mein Zögern hat mit mit dem eigenen Konto zu tun, nicht mit dem Wert des Paketes! Die Arbeit, die hinter dem Komplettpaket und überhaupt dem ganzen Kongress steht, ist enorm, und selbst der reguläre Preis rechtfertigt noch nicht einmal annähernd diesen Aufwand. Also Hut ab vor soviel Einsatz für die gute Sache!

Es gab für mich zwei ausschlaggebende Gründe, es sich zu leisten:
  1. Im Komplettpaket sind die Interviews nicht nur als Videos enthalten, sondern auch als mp3s. Für mich ideal, da ich gern unterwegs Musik oder Hörbücher höre und somit in Bus und Bahn den Profis lauschen kann.
  2. Wenn ich alle Interviews auf meinem Rechner habe, kann ich jederzeit darauf zugreifen, auch noch in zwei, drei oder zehn Jahren. Ein unschätzbarer Vorteil!

Das Komplettpaket wird ergänzt durch mehrere Extras, z.B. eine Zusammenfassung aller Interviews (sehr cool!), eine Fantasiereise und eine Meditation als mp3s und ein PDF mit Aufgaben zum Herausfinden der eigenen Werte (eines meiner Lieblingsthemen). Und noch so einiges mehr!

Für mich ist das Paket ideal, weil ich auf diese Weise wahnsinnig viel Fortbildungsmaterial auf einmal bekomme (25 Stunden Interviews + Extras!), auf das ich dann zugreifen kann, wenn ich den Kopf dafür frei und genügend Zeit habe.

Momentan nehme ich mir jeden Tag für mindestens ein Interview aktiv Zeit, d.h. ich schaue es mir an und mache mir dazu Notizen, wenn mich etwas besonders anspricht.
Was mich am Kongress besonders begeistert, ist die Vielfalt der Experten. Es ist aus allen möglichen Bereichen jemand dabei und jeder hat ein spezielles Thema, das ihm besonders am Herzen liegt. Und Adrian begegnet in den Interviews allen mit einer herzlichen Offenheit, stellt Fragen zu praktischen Tipps und Übungen, die sich leicht umsetzen lassen. Vielleicht sind nicht alle Themen oder Fachgebiete für einen selbst das richtige, aber ich denke, man muss sich mit allem einmal auseinander setzen, um eine Meinung zu entwickeln. Nur wenn ich (zumindest ein bißchen) Bescheid weiß, kann ich sagen, ob ein Thema für mich passt oder nicht.

Ich habe noch nicht so viele Interviews geschafft, fand aber die mit Martin Weiss, Till H. Gross und Thomas Coucoulis sehr toll.
Besonders für Theaterleute kann ich das Thomas-Coucoulis-Interview empfehlen und bin ihm für diesen Satz sehr dankbar:
"Die Zuschauer schenken dir das wertvollste, was sie haben - ihre Lebenszeit!"
So ist es auch beim Online Kongress - und ich bin froh, als Dankeschön so viel neuen Input zu bekommen. Adrian, you are the best!

Vielleicht seid ihr den Rest der Woche mit an Bord, egal ob in der kostenlosen Variante oder mit dem Komplettpaket. Ich freu mich auf einen Austausch und die nächsten Tage wird es noch einen weiteren Bericht geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen