Montag, 20. Juni 2016

#theatresnack - Apfelkuchen



Theaterproben können hungrig machen. Man ist die ganze Zeit in einem Raum, Zeit für eine richtige Pause zum Essengehen gibt es selten.
Wenn es dann zwischendurch nicht nur das schnöde Croissant vom Bäcker, sondern lieber etwas Selbstgemachtes sein soll, bietet es sich an, vorzukochen oder vorzubacken. Auch auf einem Buffet an einem langen Probentag oder bei einer Premiere kommt Selbstgemachtes immer gut an.

Dafür gibt es ab jetzt die Blogkategorie #theatresnack.
Ich werde in regelmäßigen Abständen einfache und praktische Rezepte für den Theateralltag beisteuern - die selbstverständlich auch zu vielen anderen Gelegenheiten passen.

Es gibt natürlich ein paar Regeln, die ein #theatresnack erfüllen muss:
- transportierbar
- haltbar
- kein unangenehmer Eigengeruch
- keine Zutaten, die Mundgeruch verursachen
- einfach zu essen

Als absoluter Kuchen-Fan muss natürlich ein Kuchen den Anfang machen, ein simpler, aber umso leckerer Apfelkuchen, der sich super zum Mitnehmen eignet.

Die Rezeptmenge ist für ein kleines Backblech (etwa 16 x 25 cm) oder eine kleine Springform (Ø 20 cm) geeignet. Für ein großes Blech einfach alle Zutaten verdreifachen.

Zutaten:

2 große Äpfel (säuerliche Sorte)
Zitronensaft
100 g + etwas Butter
100 g  + 2 TL Zucker 
2 Eier (Größe M)
125 g Mehl
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt

Den Ofen auf 175 (E-Herd) oder 150 (Umluft) Grad vorheizen, Backblech oder Springform mit etwas Butter einfetten.
Die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Butter und 100g Zucker mit dem Schneebesen eines Rührgeräts (oder bei kräftigen Armen per Hand ;) ) cremig aufschlagen. Nacheinander die Eier einzeln und am Schluss das Mehl und den Vanillezucker unterrühren.
Teig in der Backform verstreichen, die Apfelstücke darauf geben.Zwei TL Zucker und 1/2 TL Zimt mischen, die Äpfel damit bestreuen. Den Kuchen 20 bis 25 min im vorgeheizten Ofen backen.


Der Kuchen lässt sich gut transportieren, am besten dicht gepackt in einer gut schließbaren Plastik- oder Metalldose.
Und er lässt sich auch problemlos in kleinen Portionen einfrieren. Bei Bedarf die gefrorenen Kuchenstücke im NICHT vorgeheizten Ofen bis auf ca. 150 Grad erhitzen und einige Minuten backen - oder bei Zimmertemperatur auftauen lassen.


Kommentare: